Termine

Offenes Treffen

Am 05.10. um 18 Uhr ist im Hemperium wieder unser offenes Treffen. Kommt vorbei und sprecht uns an.

Wir sind eine kleine Gruppe von Menschen, die sich zusammengeschlossen haben um eine Alternative zu schaffen. Eine Alternative zum Konkurrenzdenken und einer Ellbogengesellschaft. Wir wollen gegen Rassismus, Sexismus und Hass kämpfen. Wir wollen nicht länger zuschauen, wie Menschen in den Tod abgeschoben werden und das Mittelmeer ein Grab der Hoffnungslosigkeit wird. Brechen wir das Schweigen!
Dafür brauchen wir auch Dich!

Lerne uns kennen, zusammen wollen wir versuchen kleine Dinge zu verbessern!

Kapitalismus – was ist das und was können wir dagegen tun?

Während du diesen Text liest, verhungern sechs Kinder unter fünf Jahren – laut Unicef 3,1 Millionen Kinder pro Jahr – obwohl es weltweit genug Nahrung gibt, um die Menschheit anderthalb mal zu ernähren. In Deutschland muss – zumindest offiziell! – niemand verhungern. Doch auch hier werden die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher, obwohl Politiker fast jeder Partei erklären, dass das keine wünschenswerte Entwicklung sei. Wohnungen stehen leer, trotzdem finden viele Menschen keine, die sie bezahlen können.

Um diese Absurditäten zu verstehen, werfen wir einen Blick auf das Wirtschaftssystem, in dem wir leben: Wofür wird im Kapitalismus produziert? Welche Interessensgegensätze prallen aufeinander und wie wirkt sich das auf die Situation des Einzelnen aus? Wir diskutieren außerdem, warum reformistische Ansätze zuverlässig in eine Sackgasse führen, Verschwörungsideologien an der Sache vorbeigehen und weshalb es nebensächlich ist, ob einzelne Kapitalist*innen, Manager*innen oder Politiker*innen „gierig“ und „korrupt“ sind.

Referent: Oliver Kube

Vortrag am 28.09. um 18 Uhr ist der Vortrag im Falkenkeller, Ziegelländeweg 3 (Oberer Donauturm) Ulm.

Vortrag: „Sie haben die Pflicht zu schweigen“

Welche Rechte und Pflichten haben wir gegenüber Behörden und Polizisten und welche Strafen können bei verschiedenen Delikten drohen? Oft kommen politisch aktive Leute in Situationen, in denen ihnen Plazwerweise ausgestellt werden, ihre Versammlungen aufgelöst werden oder sie durchsucht werden. Zum Teil kommt es auch zu Hausdurchsuchungen oder Hausbesuchen durch die Polizei.

Wann diese Maßnahmen rechtswiedrig sind und welche Rechte man hat erklärt der Rechtsanwalt Hirschel am 21.09. um 18 Uhr im Falkenkeller Ulm. Seine Meinung zu Aussagen bei der Polizei greift er jedoch schon vorweg: „Sie haben die Pflicht zu schweigen!“

Vortrag am 21.09. um 18 Uhr im Falkenkeller Ulm, Ziegelländeweg 3 (Oberer Donauturm).

Polyamory – kann man mehr als eine Person lieben?

Für viele Menschen steht es außer Frage: Wer in einer Beziehung ist, hat nicht mit anderen zu flirten, zu küssen, Sex zu haben oder sich gar zu verlieben. Oft scheitert dieser hohe moralische Anspruch jedoch kläglich an der Realität. Die Folgen sind häufig Doppelleben, Betrug, Lügen, Heimlichtuerei, schmerzhafte Enttäuschungen oder kurze, schnell aufeinander folgende Beziehungen (serielle Monogamie).
Geht es auch anders? Polyamory bezeichnet die Einstellung und den Lebensstil, mit mehreren Personen gleichzeitig Liebesbeziehungen führen zu können, in vollem Wissen und Einverständnis aller Beteiligten. Dabei gibt es keine einheitliche „Norm“, jedoch wird Ehrlichkeit und Respekt vor den Gefühlen und Bedürfnissen der Partner*innen vorausgesetzt.

Oliver Kube (27, Stadtrat in Ludwigsburg) lebt seit fast neun Jahren nicht-monogam und berichtet am 6. September von unterschiedlichen Konzepten jenseits der bürgerlichen Sexualmoral.

Facebook Veranstaltung: Facebook.com

Am 6.09.17 um 18 Uhr am Falkenkeller, Ziegelländeweg 3 (Oberer Donauturm) Ulm

Demo in Lindua

Wir rufen auf:

In 2 Wochen, am Samstag, den 09.09. startet um 14 Uhr in Lindau am alten Rathaus die Bündnisdemonstration der Kampagne „Keine Stimme für Rassismus“.

Kurz vor der Bundestagswahl wenden wir uns nicht nur gegen Rassismus im Wahlkampf, sondern wollen auch mit Blick auf die Wahlen selbst und die Zeit nach der Wahl ein starkes Zeichen gegen Rassismus und Rechtspopulismus setzen.

Für eine Gesellschaft ohne Diskriminierung und Benachteiligung, in der ein gutes Leben für alle Menschen möglich ist!

Unten das Video das die Problematik aufzeigt um die es geht und zu einer regen Beteiligung an der Demonstration ermutigen möchte (Bitte gerne weiterverbreiten!):

Weitere Informationen zur Kampagne einschließlich Kampagnenaufruf und Facebookveranstaltung zur Demo finden sich hier:

https://www.facebook.com/Keine-Stimme-für-Rassismus[…]

Also, wir sehen uns in Lindau!

Gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze!

Keine Stimme für Rassismus!

Video auf https://www.youtube.com[…]