Archiv für Mai 2019

Demoankündigung gegen Frei.Wild und schlimmeres

Mobi läuft an, guter langer Text kommt noch und Unterstützer*innen werden auch noch bekannt gegeben.

Save the Date und Ohren gespitzt halten! Kommt am 20.07. um 14 Uhr nach Laichingen und am 26.07. um 19 Uhr nach Winnenden!

http://nichgut.blogsport.eu/2019/05/23/[…]

AfD und/als radikale Rechte: Outing

Die AfD ist mittlerweile schwer zu unterscheiden von der radikalen Rechten und es bestehen zumindest personelle und ideologische Überschneidungen mit dieser. Zwar besteht noch ein Rest der bürgerlichen Fassade, aber diese bröckelt in aller Regelmäßigkeit. Nicht nur das unten erwähnte Outing (und viele weitere, die es schon gab) zeigt, wofür diese Partei steht; oftmals sind es die Äußerungen der Partei selber, in welchen ganz offen formuliert wird, wo man steht. Wir denken trotzdem, dass eine Beobachtung dieser Gruppe und ihrer Netzwerke und die Veröffentlichung der Erkenntnisse – wie durch die Antifa Paradise – notwendig sind, da sie nochmal in aller Deutlichkeit zeigen, dass die Rechten nicht harmlos sind.

https://antifaparadise.blackblogs.org/2019/05/21/[…]

Ergänzend: Andreas Tanneberger ist Vorstandsmitglied der AfD Ulm/Alb-Donau

Antirepression

News zu #kaputzenbrille:
Am 11.06. ist der Process und es bedarf immer noch Geld für Fahrtkosten, Anwaltskosten … Somit call for money:

PayPal: kaputzenbrille@web.de
oder: https://www.leetchi.com/c/solidarkasse-fuer-kapuzenbrille

Zu kaufen ist auch der original Pullover, gratis dazu gibt es die Sonnenbrille! Ebenfalls Antifa-original-look. Hintergründe hier: http://kollektiv26.blogsport.de/2019/03/27/strafbefehl-gegen-kapuzenbrille/

#noAfD Wahlkampf

Die #noAfD hat nun nach Organisationsproblemen auch ihren Wahlkampf in #Ulm begonnen. Heute waren sie in der Innenstadt und haben versucht Flyer an Passantinnen zu verteilen. Dem wurde spontan von Passantinnen und durch eine vorbeiziehende Internationale Demo wiedersprochen.

Die Person Links ist der verurteilte Rechtsextreme Markus Mössle, welcher in den 80er bewaffnete Raubüberfälle durchgeführt hat. Die Überfälle waren „Logistiktaten“ zum finanzieren von Nazi-Strukturen. Er war Mitglied in der NPD, FAP und der NationalenAktion Kameradschaft 15 Ulm:
„Markus Mössle (»Kameradschaft Ulm«, NPD und FAP) raubte zwischen Dezember 1984 und Januar 1985, mit einer Maschinenpistole bewaffnet, drei Banken und einen Sexshop aus und erbeutete mehr als 100.000 DM. 50.000 DM sollen in das »Nationale Zentrum« von Ernst Tag im rheinland-pfälzischen Weidenthal geflossen sein. Mössle wurde später zu über 16 Jahren Haft verurteilt.“¹

Der AfD ist die Vergangenheit Mössles durchaus auch bekannt gewesen und er würde zum Spitzenkandidat gewählt.^2

Mehr Infos dazu gibt es in diesemText von Robert Andreasch
¹ https://www.der-rechte-rand.de/archive/[…]

^2 http://www.beobachternews.de/2019/05/14/der-spalter-der-ulmer-afd/

Antifaschistisches Infoblatt
https://www.antifainfoblatt.de/[…]

einem Text aus dem Archiv der taz :
https://www.taz.de/!1869023/

und eine Übersicht über die lokalen Aktivitäten & Reaktionen auf Mössle von Die Beobachter:
http://www.beobachternews.de[…]